Wir entwickeln webbasierte Lösungen und kundenindividuelle Schnittstellen für die Logistik

Die IT ist die digitale Voraussetzung für jede Art von Gütertransport in unserer digitalen Zeit. Back-up-Szenarien in Papierform gehören der Vergangenheit an, und ohne elektronische Datenübermittlung lässt sich heute keine Fracht mehr bewegen. Wenn Speditionen mit dem Zoll oder mit Reedern nicht digital kommunizieren können, wird Ware nicht rechtzeitig verladen oder ausgeliefert. Es liegt in der Verantwortung der IT, dafür zu sorgen, dass Systeme zu jeder Zeit effektiv und zuverlässig arbeiten. Unser Tochterunternehmen Röhlig blue-net macht genau das: Unsere IT-Experten betreuen nicht nur unsere Speditionssoftware, sondern auch die gesamte dafür benötigte IT-Landschaft. Darüber hinaus entwickeln wir kundenindividuelle IT-Lösungen, die Unternehmen dabei helfen, dass ihre logistischen Prozesse einwandfrei laufen.


Übersicht und Prozesseffizienz: Kundennutzen durch digitale Lösungen

Viele unserer Kunden haben eine Schnittstelle mit Röhlig Logistics und berichten uns immer wieder, wie sehr diese ihre Prozesse erleichtert.

Die Vorteile im Überblick: 

Stärkerer Prozesseffizienz
Schnittstellen vereinfachen die Arbeitsvorgänge, weil Daten automatisch zwischen Systemen übermittelt werden. Mitarbeiter müssen dadurch deutlich weniger Daten manuell erfassen oder mehrfach eingeben.

Übersicht über die gesamte Supply Chain

Logistikdienstleister erhalten Informationen in Echtzeit darüber, wo sich ihre Ware befindet.

Ein Beispiel: Der Einkäufer oder die Produktionsplanerin beim Kunden sucht ein bestimmtes Teil und hat über die Teilenummer die Möglichkeit festzustellen, wo überall in der Welt dieses Teil gerade gelagert, bestellt oder unterwegs ist. Dies gibt dem Kunden eine bessere Übersicht über seine Supply Chain und ermöglicht es ihm, Prozesse zu optimieren.

In den vergangenen Jahren hat sich die Situation massiv gewandelt und heute ist Logistik ohne eine reibungslose Logistik IT nicht mehr möglich.

Wanja Donix, IT Business Analyst Supervisor bei Röhlig blue-net

Logistik-Controlling durch Auswertung von Sendungsdaten

Die umfassenden IT-Systeme der Röhlig Gruppe gehen weit über das Angebot eines vergleichbaren klassischen Spediteurs hinaus und bieten neue Möglichkeiten für das Logistik-Controlling. Logistische und buchhalterische Daten zu allen durch Röhlig beförderten Sendungen können zusammengefasst werden und stehen als zusätzliche Dienstleistung in dynamischen Reports zur Verfügung. Kunden haben dadurch die Möglichkeit, ihre logistischen Prozesse und weltweiten Warenströme zu optimieren.

OB RÖHLIG REAL TIME ODER KUNDENINDIVIDUELLE DIREKTINTEGRATION: WIR BIETEN IMMER DIE PASSENDE LOGISTIK IT FÜR ALLE LOGISTISCHEN ANFORDERUNGEN

Röhlig Quick Track & Trace und Röhlig Real Time

Röhlig Logistics bietet verschiedene Angebote für die Logistik-Digitalisierung. Der Einstieg für Kunden mit einem kleineren Auftragsvolumen ist Röhlig Quick Track & Trace, bei dem Kunden ihre Sendungsnummer eingeben und sofort einsehen können, wo sich ihre Sendung gerade befindet.

Die webbasierte digitale Buchungsplattform Röhlig Real Time bietet darüber hinaus zusätzliche Funktionen: Kern von Röhlig Real Time ist eine umfassende Verfolgung der gesamten Lieferkette sowie Zugriff und Filterfunktionen für mit Sendungen verknüpfte Informationen. Ein Beispiel dazu ist die Möglichkeit, Sendungen anhand von Artikel- oder Purchase-Order-Nummern zu finden, sofern diese Informationen Röhlig zur Verfügung stehen. Kunden können damit nach Ihren eigenen Referenzen suchen, anstatt Röhlig-Referenzen zu verwalten. Im Bereich des Lieferkettenmanagements eröffnet dies auch ganz neue Möglichkeiten: Fehlt ein Artikel für die aktuelle Produktion, ermöglicht es Real Time jederzeit, schnell heraus zu finden, wo und wie viele Einheiten derzeit unterwegs ist.

Des Weiteren ermöglicht es Röhlig Real Time, neue Speditionssendungen online zu beauftragen, bei wiederkehrenden Sendungen über Vorlagen ist eine Erfassung in weniger als einer Minute möglich. Röhlig Logistics kann am selben Datensatz arbeiten, während Kunden über Röhlig Real Time Details zu ihrer Sendung ein kontinuierliches Update zum Sendungsstatus erhalten.

Röhlig Real Time Demo

Kunden-individuelle IT-Logistik-Schnittstellen für die Einbindung ins ERP

Die Direktintegration ist der ideale Weg für Unternehmen mit höherem Auftragsvolumen, da sie das kundeneigene ERP-System direkt mit der Logistik-IT des Logistikunternehmens verbindet. Firmen, die ihre Bestellung aus ihrem System verwalten und dort Röhlig als Spediteur hinterlegen, müssen keinen weiteren Kontakt mehr aufnehmen. Stattdessen erhält Röhlig Logistics direkt einen Datensatz, der darüber informiert, dass eine neue Sendung zur Abholung bereit ist. Der gesamte logistische Prozess kann dann unmittelbar im Röhlig-System stattfinden: Dabei erfasste Statusinformationen, wie eine erfolgte Abholung oder Verschiffung, werden über Schnittstellen direkt zurück ins ERP-System der Kunden gespielt. Auf diese Weise zeigen sämtliche Systeme immer den aktuellen Datenstand in Echtzeit an.

"Kunden und Logistiker arbeiten über Schnittstellen in ihrem bevorzugten System, während die Systeme im Hintergrund miteinander kommunizieren."

Wanja Donix, IT Business Analyst Supervisor

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten der IT in der Logistik erfahren?

Dann lassen Sie uns gemeinsam über die Vorteile von Röhlig blue-net für Ihre Logistik sprechen.

Contact us

Was Schnittstellen zu externen IT-Logistik-Partnern leisten

Innerhalb von Röhlig haben wir zum Vorteil unserer Kunden universelle Schnittstellen zwischen den Systemen aufgebaut: Ganz gleich, ob in China, USA oder Australien und unabhängig von den verwendeten Systemen gibt es eine weltweit einheitliche Datenstruktur. Die Integration unserer Systeme im Hintergrund über alle Standorte stellt sicher, dass es für alle Anwendungen immer eine eindeutige Datenquelle gibt. Eine Integration ist somit von einzelnen Standorten oder Systemen auf Röhlig-Seite unabhängig. Damit schaffen wir einen deutlichen Mehrwert für unsere Kunden.

Der Aufbau individueller Schnittstellen ist komplex

Da jedes Land beispielsweise eigene behördliche Anforderungen hat, sind der Aufbau von Systemen und die Entwicklung individueller Schnittstellen mitunter komplex: Schnittstellen zu Zollbehörden und Finanzministerien sind erforderlich, die individuelle Datenstrukturen berücksichtigen müssen. Blue-net entwickelt daher permanente Schnittstellen zu Partnern, Reedern, Airlines und anderen Drittanbietern weiter oder neu.

"

Spediteure sind heute eine Datendrehscheibe und Röhlig Logistics führt alle Daten, die den Transport der Ware von der Abgangsstelle bis zum Zielort betreffen, zusammen."

Pascal Eggert, Head of IT at Röhlig blue-net

 

Ein Datensatz wird entlang der Transportkette mit zusätzlichen speditionellen Informationen wie Schiffsabgangsdaten oder dem Zollstatus angereichert.  Jede Aktion, die die Daten verändert, kann dabei als Trigger genutzt werden, um Kunden individuell angepasst zusätzliche Informationen zur Verfügung zu stellen, von einfachen Benachrichtigungen per Email bis zum Ausleiten von kompletten Datensätzen zur direkten Integration in den Kundensystemen.

Heute mehr denn je: Die IT kümmert sich um die Abwehr von Cyber-Attacken

Ein besonderes Augenmerk von blue-net gilt der Gefahr von Cyber-Angriffen von außen. Dass derartige Szenarien sehr real sind, zeigt beispielsweise die Cyber-Attacke, von der vor einiger Zeit auch ein internationaler Reeder betroffen war, dessen Systeme wochenlang lahmgelegt waren. Röhlig blue-net nimmt das Thema daher sehr ernst und entwickelt Maßnahmen, um größtmögliche IT-Sicherheit zu gewährleisten und ist hier nicht Dienstleister und oft auch Berater in allen Fragen rund um Logistik-IT und IT-Sicherheit.

Der Röhlig-Bonus: IT plus Faktor Mensch

Viele Unternehmen arbeiten heute daran, ihre gesamte Transportkette digital abzubilden. Dafür werden auf allen Seiten Systeme entwickelt, die vor allem das Datensammeln und -weitervermitteln vereinfachen. Oft fehlt Unternehmen daneben jedoch der wichtige Faktor Mensch. In schwierigen Fällen muss immer noch eine Person mit entsprechendem Fachwissen eingreifen und Störungen in den automatisierten Prozessen beheben. In schnellen und flexiblen Reaktionen auf Fehler und ungeplante Ereignisse sind Menschen auch weiterhin den Maschinen überlegen. 

Deshalb setzen wir bei Röhlig nicht auf reine IT-Prozesse: Röhlig Logistics hat ein Netzwerk an kompetenten Mitarbeitern rund um den gesamten Globus, die über dieses spezifische Fachwissen sowie landesspezifische Kenntnisse verfügen. Unsere Kunden haben so immer einen lokalen Ansprechpartner und damit Kontakt ins Röhlig-Netzwerk. Denn wir wissen ganz genau, dass auch effiziente IT-Lösungen alleine nicht immer ausreichen. 

Röhlig-Mitarbeiter betreuen die Unternehmens-IT rund um die Uhr im 24/7-Betrieb, um der Röhlig-Gruppe jeden Tag Support zu geben.

Pascal Eggert, Head of IT at Röhlig blue-net

Über Röhlig blue-net

Das TochterunternehmenRöhlig blue-net GmbH verantwortet sämtliche IT-Themen bei Röhlig Logistics. Von der digitalen Infrastruktur über die Bereitstellung von Internetleitungen und System-Anwendungen bis hin zum technischen Support übernimmt blue-net alle IT-Services. Doch Röhlig blue-net geht noch weiter und entwickelt kunden-individuelle Schnittstellen und IT-Produkte, die unsere Kunden in ihrem Business unterstützen.

Das globale Röhlig IT-Team: Infrastruktur, Anwendungen, Support und Entwicklung kundenindividueller Schnittstellen

Das Team von Röhlig blue-net hat aktuell weltweit rund hundert Mitarbeiter, die auf verschiedene technische Bereiche spezialisiert sind, um als Team jederzeit reibungslose Abläufe sicher zu stellen. Blue-net betreut dabei verschiedene Entwicklungsprojekte, Applikationen sowie SAP-Anwendungen für alle Bereiche der Röhlig-Gruppe. Das Unternehmen hat daneben mit seinem Helpdesk einen Schwerpunkt auf dem effektiven First- und Second-Level-Support – mit einem kompletten eigenen Team aus geschulten Mitarbeitern.

Weitere Geschichten entdecken

LASSEN SIE UNS ZUSAMMENARBEITEN, UM IHRE SUPPLY CHAIN ZU OPTIMIEREN

Services anfragen