Spielerisch die digitale Welt entdecken – Röhlig Logistics unterstützt digitales Lernen an zwei Bremer Grundschulen

 

Bremen, den 30. Januar 2019. Am Montag, den 28. Januar 2019, entdeckten Schülerinnen und Schüler der  Bremer Grundschule Oberneuland auf spielerische Weise die digitale Welt. Jedes Kind erhielt dafür eine sogenannte „HABA Digitalwerkstatt Box“, in der kindgerechte Programmier- und Tüftelprojekte enthalten sind. Die Kosten der Boxen hat das Bremer Logistikunternehmen Röhlig übernommen.

 

„Der digitale Wandel stellt unsere gesamte Gesellschaft vor große Herausforderungen. Eine davon ist, Kinder verantwortungsvoll auf die digitale Zukunft vorzubereiten und sie an die neuen Technologien heranzuführen. Wir von Röhlig wollen im Rahmen dieses Pilotprojekts einen Beitrag dazu leisten“, erläutert Philip W. Herwig, Managing Partner von Röhlig Logistics.

 

Unter Anleitung eines Digitalwerkstatt-Trainers öffneten die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen ihre Boxen und machten sich an das Projekt. Mit dem Material aus den Boxen löste jedes Kind eine Tüftelaufgabe, bei dem am Ende ein LED-Lämpchen durch sein Aufleuchten verriet, wenn die Spielschritte nicht richtig eingehalten wurden. Dabei machte den Kindern vor allem das Basteln des kleinen technischen Versuchs Spaß.

 

Schulleiterin Dagmar Sense zeigt sich begeistert von dem Projekt: „Unsere Drittklässler sind zwischen 8 und 9 Jahren alt. Es ist toll, mit wie viel Freude und Neugier die Schülerinnen und Schüler sich an die Bastelaufgabe machen. Dabei sind unsere Mädchen und Jungen gleichermaßen motiviert, sich mit den neuen Technologien auseinanderzusetzen. Auch die noch ausstehende Programmieraufgabe werden wir hier an der Schule durchführen und freuen uns schon auf das Projekt.“

 

Röhlig unterstützt auch die Jahrgänge der dritten Klassen der Bremer Schule In der Vahr mit den HABA Digitalwerkstatt Boxen.

Darüber hinaus unterstützt Röhlig Logistics jedes Jahr verschiedene soziale Initiativen, die von den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorgeschlagen werden und kulturelle Einrichtungen wie das Bremer Musikfest und die Bremer Kunsthalle.

 

Bildunterschriften:

1 Philip W. Herwig von Röhlig Logistics übergibt die Digitalwerkstatt-Boxen an Schulleiterin Dagmar Sense und die Klassenlehrerinnen Jessica Frost, Mechthild Meyerrose-Gerken und Cornelia Wohltmann (v. l. n. r.)

2 Tüfteln mit der Klasse 3c der Grundschule Oberneuland: Philip W. Herwig mit Benedikt (9) und Lisa (8)

3 Klassenlehrerin Cornelia Wohltmann probiert das selbstgebastelte Spiel von Raphael (9) aus


Weitere Neuigkeiten